Vorbeugen ist besser als löschen...

Jeder 8. Brand beginnt am Kochherd

Wo Wärme erzeugt wird, besteht auch eine Brandgefahr. Am Kochherd beginnen in der Schweiz jährlich etwa 2500 Brandfälle. Die Ursachen sind vielfältig, die meisten Schäden könnten durch ein brandbewusstes Verhalten vermieden werden.

Die Beratungsstelle für Brandverhütung BfB gibt folgende Empfehlungen zur Vermeidung von Küchenbränden:

  • Verlassen Sie die Küche nicht, wenn Sie auf einer Herdplatte Fett oder Oel erhitzen.
  • Kontrollieren Sie das Kochgut regelmässig, solange eine Herdplatte heiss ist.
  • Stellen Sie die Herdplatte zurück, wenn das Telefon klingelt - das Gespräch könnte Sie ablenken.
  • Stellen Sie nie brennbare Waren (Kunststoff, Holz, Papier etc.) auf Ihren Kochherd
  • Kontrollieren Sie vor dem Verlassen der Wohnung, ob alle Platten abgestellt sind.
  • Kerzenwachs, Paraffine, Bodenwichse, und andere leicht entzündbare Stoffe dürfen nur im Wasserbad erhitzt werden.
  • Lassen Sie kleine Kinder nicht allein in der Küche und überwachen Sie ihre Aktivitäten.
  • Versuchen Sie nie, brennendes Oel mit Wasser zu löschen. Ersticken Sie den Brand mit einem Deckel, mit einer Löschdecke oder mit einem anderen geeigneten Gegenstand.
  • Bewahren Sie bei einem Brandausbruch die Ruhe und alarmieren Sie frühzeitig die Feuerwehr (Tel. Nr. 118, vgl. auch letzte Seiten im Telefonbuch).

Erhöhen Sie die Sicherheit in Ihrer Küche durch die Beachtung dieser Hinweise.